Swantje spaziert frohen Schrittes am Strand mit dem Schriftzug »Schön, dass du da bist«

Foto von Lieblingsfotograf Michael Taterka

Ich bin Swantje: schreibende Nomadin, gestalterische Übersetzerin und Marken-Hebamme – und ich bin hier, um Geschichten zu erzählen, Wandel zu gestalten und Herzen zu berühren.

Berührbarkeit

Ich wünsche mir mit offenem Herzen eine Welt, in der wir liebevoll, verletzlich und zart miteinander sein können. Ich möchte mich berühren lassen – vom Schmerz, von der Liebe, von der Brise des Meeres und von der ganzen Schönheit des Lebens.

Verbindung

Ich glaube an Verbindung als Nährboden für Liebe und Frieden – und so will ich das, was getrennt scheint, integrieren. Mit mir, meiner Mitwelt und der Erde verbunden, möchte ich mich vertrauend und wach der Weisheit meiner Intuition hingeben.

Lebendigkeit

Ich feiere die Veränderung als Grundlage für unsere Lebendigkeit und ehre die Trauer, die es oft braucht, um sie anzunehmen. So ist der Kreislauf, der Anfang und Ende vereint, für mich das Herz des Wandels und das Tor in eine lebendige Welt.

Titel Ganzheitlich-Selbstständig mit einer Collage von Naturmaterialien

Buch in Arbeit

Seit fast vier Jahren dokumentiere ich meine Beobachtungen und Erkenntnisse zum Thema ganzheitliche Selbstständigkeit in einem Buch, welches im Laufes des Jahres veröffentlicht werden soll.

Es nimmt dabei unsere verschiedenen inneren und äußeren Bedingungen unter die Lupe und erforscht, wie wir auf Augenhöhe und in Verbundenheit zusammen arbeiten und wirtschaften können. Hier findet ihr weitere Informationen und meinen Newsletter zum Buch:

Zur Website
Titel Ganzheitlich-Selbstständig mit einer Collage von Naturmaterialien
  • Meine Schwangerschaft als Autorin

    Ich bin schwanger – aber doch ganz anders, als es vielleicht klingt. In der Schwangerschaft und bei der Geburt eines Kindes, geht es letztes Endes ...

  • 8 Jahre selbstständig. Und nun?

    Im April vor ca. 8 Jahren habe ich mich im letzten Semester an der Akademie für Kommunikationsdesign selbstständig gemacht. Das war aufregend und f...

  • Ein Monat ohne digitale Kommunikation

    Ende letzten Jahres kam mir die Idee zu einem kleinen Experiment: Ich wollte meine Kommunikation im ersten Monat des neuen Jahres radikal verlangsamen...

  • Re-Owning my Blood

    Ich möchte über ein Thema schreiben, das den meisten geläufig ist, aber nicht allen vertraut. Es bewegt den Körper und den Alltag jeder Menge Mens...

  • Eine Reise durch die Wirklichkeit

      Ich sitze in einem Zug zwischen den Welten. Und ich betrachte meine Umgebung und stelle fest, dass ich meine Aufmerksamkeit auf ganz verschiede...

  • The old one within me

    May I introduce to you: this is me. Or rather: this is, who I may look alike when I’ll be at the age of a lady, that carries along the......

  • STARK: Über die Geburt der Marke, Start-Up-Spirit & Eis im Bauch

    Eine Marke in die Welt zu bringen und so lange zu begleiten und aufwachsen zu sehen, wie es bei der Food-Brand STARK der Fall war, macht mich nicht nu...

  • Zwischen Meditation und Masturbation

      Zugegeben, der Titel ist direkt und mag polarisieren. Aber seit einiger Zeit fasziniert mich etwas an dem Spannungsfeld zwischen diesen beiden....

  • Die Verbindung zu meinem inneren Kind

    Über das Kind in mir zu sprechen, fühlt sich für mich ein Stück weit intim an. Ich habe aber beschlossen, dass es mir persönlich so viel gibt und...

Swantje am Strand in lustiger Körperhaltung

Foto von Lieblingsfotograf Michael Taterka

Aus dem Nähkästchen

Ich verrate auf dieser Website schon so viel über mich, dass es mir fast hinfällig erscheint, noch etwas über mich zu schreiben.

Vielleicht so viel zur Ergänzung: Ich will nicht nur liebevoll, zärtlich und achtsam sein, sondern genauso quatschig, wild, wütend und frei. Mit dieser Art von Spannungsfeld tanze ich seit Jahren durch mein Leben und suche immer wieder die Balance zwischen Wurzeln und Flügeln, Tiefe und Leichtigkeit, Geborgenheit und Abenteuern, Verbundensein und Freiheit.

Was noch? Ich liebe radikale Eigenverantwortung, Kuscheln und vegane Lasagne. Die Zeit und die Welt vergesse ich beim Gärtnern und neuerdings auch in der Contact Improvisation. Ansonsten bin ich geborenes Nordlicht und Küstenkind und mittlerweile auch ein glückliches Landei – auch wenn mein Nomadinnenherz sich vor allem unterwegs zuhause fühlt. Alles weitere müsst ihr euch wohl erlesen oder aus mir heraus schnacken. Ich freu mich drauf. Bis gleich!

Lebenslauf

Konnte mir gar nicht vorstellen, dass das noch jemand lesen will. Aber für die, die es brauchen, hier mein Werdegang in ganz kurz:

  • geboren, aufgewachsen & Abitur in Kiel
  • Abschluss in Kommunikationsdesign in Hamburg
  • seitdem Selbstständigkeit

Sag ich ja – langweilig. Alle deutlich spannenderen Farben, Formen und Schatten zwischen den Zeilen teile ich gerne auf Nachfrage.

Kontakt aufnehmen